Online Herrin Sklavenerziehung

Mein größtes Tabu!

Online Herrin Sklavenerziehung

Es ist nicht lange her, als ich über Ehrlichkeit geschrieben habe. Ehrlichkeit in vielerlei Hinsicht und was ich damit alles verknüpfe. Meine festen Subs können sich an dieser Stelle sicherlich denken, dass dieser Tagebucheintrag auch wieder ein sehr ehrlicher und direkter Beitrag sein wird.

Bevor ich mit dem eigentlichen Thema dieses Tagebucheintrags beginne, spule ich ein wenig zurück. Back to the roots sozusagen! Meine ersten Erfahrungen mit Fetisch und SM habe ich ziemlich früh gemacht. Jeder, der mich kennt, kann sich denken, dass meine Vorliebe für diese und allgemein für außergewöhnliche Themen schon sehr früh begonnen hat. In meiner ersten, richtig langen Beziehung machte ich meinen Freund zum Cuckold. Damals wusste ich nicht, dass es dafür überhaupt eine Bezeichnung gibt. Ich habe mir aber auch nie darüber Gedanken gemacht. Er war sieben Jahre älter als ich und gab mit mir vor seinen Freunden immer wieder an. Gut für ihn, dass ich ihm dies gewährte und seinen Freunden niemals erzählte, zu was ich ihn alles bringen konnte…

Den ganzen Tagebucheintrag findest du im Sklavenreich